Erheben wir den Anspruch völkerrechtlich begründet auf Neuschwabenland. Hitlers Kolonie in der Antarktis

 http://regimekritiker.klack.org

Affengeil.

Mythos Neuschwabenland .( Thule-Gesellschaft)
Am 17.12. 1938
verließ die Schwabenland den Hafen von Hamburg und benötigte einen Monat um die Antarktis am 19.01.1939 bei 4° 15′ W und 69° 10′ S zu erreichen. Die Hauptaufgabe bestand nun darin ein möglichst großes Gebiet mit dem Flugzeug zu erkunden und mit Hakenkreuzflaggen zu bombardieren. Dazu wurde der Anker der Schwabenlandland am Rande der Antarktis ausgeworfen und von diesem Zeitpunkt an täglich zwei Flugzeugen vom Typ Dornier Whal in die Luft befördert, um mit Zeiss Reihenkameras RMM 38 das Gebiet zu fotografieren. Die beiden Flugzeuge hatten die Namen Boreas und Passat. Sie machten ca. 11000 Fotos von einem 600.000km² großen Gebiet, welche heute noch in Archiven einzusehen sind.

800-kuehnen-mauer11

12390

Die Freiheit ist immer ich Freiheit des anders Denkenden.
Dieses erkennen wir beispielsweise an eine Äußerung von Michael Gorbatschows, der im März 1999, als der NATO – Luftkrieg gegen Serbien begann, erklärte: der Westen betrügt Russland…….
Wir waren uns über die neue Weltordnung einig. Danach sollten die vereinigten Staaten von Europa vom Atlantik ist zum Ural unter der Herrschaft Russlands stehen. Russland wird diesen Verrat nicht vergessen. Agitator14.19.Nero (Wenn ein James Warburg sagte: wir werden zu einer Weltregierung kommen, ob sie es wollen oder nicht – durch Unterwerfung oder Übereinkunft) – Hochmut kommt vor dem Fall.

1000

demolangenhessen92neu2(2)

 

1

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s